Auch neue US-Regierung verbreitet „Grüne Gentechnik“

100 Tage sind seit dem Amtsantritt von Barack Obama schon vergangen und vieles hat er bewegt und vorangebracht. Ganz neue Ideen sprudeln nun aus dem Weißen Haus, auch im Bereich der Landwirtschaft: ein Bio-Gemüsegarten wurde beim Landwirtschaftsministeriums und auch auf dem Gelände des Weißen Haus angebaut. Sogar die Bio-Fürsprecherin Kathleen Merrigan wurde als Staatssekretärin im Landwirtschafts- ministerium nominiert. Ihr möglicher Vorsitzender Tom Vilsack schlägt jedoch ganz andere Töne an: Nach dem G8-Gipfel im Juli will er die „Grüne Gentechnik“ im Rahmen der Außenpolitik von Obama verstärkt einsetzen. So meldete es zumindest die Verbraucherorganisation Organic Consumers Association und empfiehlt seinen Unterstützern, Protestbriefe an den Landwirtschaftsminister zu schicken.

Ein weiteres Zeichen dafür, dass auch die neue US-Regierung die Gentechnik in der Landwirtschaft weltweit verbreiten will, zugunsten von Konzernen wie Monsanto, und zu Lasten von Millionen von Kleinbauern in der Welt.

Auch die Wissenschaftsberaterin von Condolezza Rice, Nina Fedoroff – eine eindeutige Gentechnikbefürworterin – wurde von der neuen Außenministerin Hillary Clinton einfach übernommen und wirft den Europäern Gentechnikfeindlichkeit vor.

So viel Neues hat Obama dann nun doch wieder nicht gebracht… – zumindest in diesem Bereich.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Allgemein

Schlagwörter: , , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: