Filmfestival in Bayreuth am 24.06.2009

Die Veranstaltung gestern Abend war sehr gut besucht, ca. 180 Leute, was aber auch daran lag, dass Professor Clemens seine Studenten „mitbrachte“. Dementsprechend verlief auch danach die Diskussionsrunde, d.h. die Betroffenheit der Zuschauer ließ sich nicht zu einem gemeinsamen Handlungsaufruf verdichten, sondern war vornehmlich vom Bestreben des Professors geprägt, seine Zunft nicht durch so schwarze Schafe wie Monsanto in Misskredit bringen zu lassen. Der Tenor unter seinen Studenten war, dass man nicht mit einem Film allein und schon gar nicht mit einem so offensichtlich tendenziellen wie diesen, sich eine Meinung bilden könne. Bei den meisten (weit weniger gescheiten) hinterließ er doch eine Betroffenheit, die die Zuschauer noch länger beschäftigen wird. So meine ich, war es insgesamt eine gelungene Veranstaltung.

Uwe Neukamm, Die Biobauern e.V. & Aktionsbündnis Gentechnikfreier Landkreis Nürnberger Land

_

Mit 160 Zuschauern war der Kinosaal am 24.6. in Bayreuth voll besetzt. Danach wurde lange, intensiv und über die Agro-Gentechnik auch kontrovers diskutiert. Über die Beurteilung der Geschäftspraktiken von Monsanto aber war man sich einig.

Peter Ille, Bund Naturschutz Bayreuth

Advertisements
Explore posts in the same categories: Berichte vom Filmfestival

Schlagwörter: , , , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: